Materialflusssimulationen von HATEC

Materialflusssimulation – wozu?

Eine Materialflusssimulation ermöglicht die vergleichende Bewertung unterschiedlicher Produktionsszenarien ohne den Eingriff in Ihre produktiven Unternehmensabläufe. Mitttels einer speziellen Simulationssoftware werden Ihre zu betrachtenden Prozesse modelliert, parametrisiert, simuliert und anschließend analysiert.

Anhand des implementierten Simulationsmodells (e.g. eines Logistiksystems, einer Produktionsanlage, etc.) werden Systemeigenschaften analysiert und die Systemleistung optimiert – und zwar kostenschonend und risikolos.

Das Modell wird Ihnen die Möglichkeit geben, Experimente durchzuführen und ‘Was-wäre-wenn‘- Szenarien durchzuspielen – und zwar ohne Ihr bestehendes Produktionssystem zu stören oder lange bevor Ihr System real existiert.

Die von HATEC eingesetzte Software lässt objektorientierte, hierarchische Modelle von Fabriken, Logistik- und Produktionsprozessen entstehen, womit sie für den Einsatz in in nahezu allen Wirtschaftszweigen zugeschnitten ist (e.g. in der Automobilindustrie und bei deren Zulieferer,
bei Anlagenbauern, in Werften, bei Bahnbetreibern, in der Halbleiter-industrie, in Banken und Versicherungen, in Krankenhäusern, etc.).

Produktionssimulation virtuelle Inbetriebnahme Logistiksimulation Optimierung Materialflusssimulation Durchsatz Digitale Fabrik HATEC

Mittels dynamischer Analyse trägt unser Simulationsmodell wesentlich dazu bei, Ihre ebenso vielschichtigen wie lebendigen Unternehmensabläufe aus objektiven Blickwinkeln zu bewerten, um zu mathematisch abgesicherteren unternehmerischen Entscheidungen zu gelangen.
Darum empfiehlt sich der Einsatz einer Materialflusssimulation für die Optimierung Ihrer (Unternehmens-)Struktur sowie für die Dimensionierung und Steuerung Ihrer Produktionssysteme sowie Ihrer Geschäftsprozesse.

Diese Art der objektiven Entscheidungsfindung wird Ihnen nicht nur im Rahmen der strategischen Planung von neuen Systemen oder der Optimierung von vorhandenen Anlagen nützlich sein (Offline-Anwendungen) – insbesondere eignet sie sich zur Unterstützung im Zuge Ihres operativen Tagesbetriebes (Online-Anwendungen).

Optimierung durch Simulation – wie funktioniert’s?

Materialflusssimulationen liefern Ergebnisdaten zu spezifischen Szenarien, die bewertet werden. Entsprechend Ihrer Zielsetzung können diese Szenarien auf ordinaler (besser oder schlechter als) oder auf kardinaler Basis (absolute Resultate) in eine Rangfolge überführt werden.

Demnach kann Ihr Produktionssystem durch die iterative Anpassung von Eingangsparametern verbessert werden.

In diesem Zusammenhang setzt sich der Optimierungsprozess aus schrittweise zu wiederholenden Rechengängen (Simulationsdurchläufen) zusammen, während sich die einzelnen Simulationsexperimente durch die sukzessive Anpassung der Modellparameter (Eingangsgrößen) voneinander unterscheiden.

Im Anschluss an jedes Simulationsexperiment werden Ergebnisdaten aufbereitet und bewertet, wonach anhand des Zielfunktionswertes

Produktionssimulation virtuelle Inbetriebnahme Logistiksimulation Optimierung Materialflusssimulation Durchsatz Digitale Fabrik HATEC

entschieden werden kann, ob die gezielte Modifikation der variablen Systemparameter/Eingangsgrößen (verändertes Szenarion) zu einer
Verbesserung entsprechend Ihrer Zielsetzung geführt hat.

Vor diesem Hintergrund setzt Optimierung mittels Simulation voraus, dass zwischen unterschiedlichen Alternativen (Szenarien) gewählt werden kann,
um im Rahmen Ihrer Zielsetzung die bestmögliche Lösungsalternative zu finden.

Welche Fragen beantwortet eine Materialflusssimulation?

Unter Einsatz einer Materialflusssimulation steuern, analysieren, modifizieren und optimieren Sie Ihr Unternehmen mit Hilfe des digitalen Anlagenzwillings (dem Simulationsmodell) aus dem virtuellen Anlagen-Cockpit – kostenschonend und risikolos.

Ob in der Planungsphase, im Zuge der Projektrealisierung, während des laufenden Betriebs oder in Kombination mit Erneuerungen und/oder Modernisierungen – Durchsatzprobleme, unzureichende Dimensionierungen, unbefriedigende Durchlaufzeiten, verbesserungswürdige Leistungsgrenzen, azyklische Störeinflüsse oder variabler Personalbedarf lassen sich im Rahmen der Materialflusssimulation ohne den Eingriff in Ihre produktiven Unternehmensabläufe aus objektiven Blickwinkeln bewerten, um zu mathematisch abgesicherte unternehmerischen Entscheidungen zu gelangen, die an nachstehende Herausforderungen adressiert sind:

  • Wie lassen sich Ihre Investitionskosten minimieren?
  • Wird Ihre geforderte Ausbringungsmenge
    zum gebotenen Zeitpunkt erreicht?
  • Was passiert bei Stückzahländerungen?
  • Wie können Ihre Bestände gesenkt werden?
  • Wie lautet Ihre beste Steuerungsstrategie?
  • Wie wirken sich Sonderbestellungen und/oder Eilaufträge für Sie aus?
  • Was ist Ihre beste Planungsalternative?

Produktionssimulation virtuelle Inbetriebnahme Logistiksimulation Optimierung Materialflusssimulation Durchsatz Digitale Fabrik HATEC

✔   Materialflusssimulation als strategische Entscheidungsunterstützung

  • Layoutanalyse Ihrer Systemplanung
  • Optimierung von Steueralgorithmen
  • Dimensionierung Ihrer Kapazitäten

Produktionssimulation virtuelle Inbetriebnahme Logistiksimulation Optimierung Materialflusssimulation Durchsatz Digitale Fabrik HATEC

✔   Materialflusssimulation für die taktische Geschäftsführung

  • Vorgabe von Plandaten für Ihre Auftragsannahme, Einplanung, Terminierung
  • Minimierung Ihrer Kapitalbindung
  • Steigerung Ihrer Liefertermintreue

✔   Materialflusssimulation im operativen Tagesbetrieb

  • Optimale Losgrößen und Reihenfolgen
  • Ausnahmebehandlung → Optimale Reaktion auf Störereignisse (Ressourcenausfall, etc.)

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann fragen Sie bitte umgehend bei uns an!

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN

Automation Robotik Digitale Fabrik Kärnten

Jobs bei HATEC Jobs bei HATEC WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner