Virtuelle Inbetriebnahme mit HATEC

Virtuelle Inbetriebnahme – wozu?

Den Ausgangspunkt für die virtuelle Inbetriebnahme (VIBN) bildet eine 3D-Simulation, welche das Verhalten eines Systems (e.g. einer Maschine) nachbildet.
Besagte Simulation kann auf Ihre gesamte Produktionsstätte übertragen werden, womit nicht nur Maschinen(-inseln) betrachtet werden können.
Im selben Kontext lassen sich selbst die vielschichtigen Zusammenhänge von Materialflüssen und/oder Robotersteuerungen abbilden,
wodurch die Optimierung Ihrer Produktionsplanung vorgenommen werden kann.

Mittels VIBN erwirken Sie

  • die Verkürzung von Inbetriebnahmezeiten,
  • verringern Sie Entwicklungs- und Realisierungsaufwände,
  • sicher Sie Ihre Prozess- und Produktqualität ab,
  • verifizieren Sie die komplexen Zusammenhänge von Materialflüssen,
  • optimieren Sie Ihre Produktionsplanung,
  • was zur Reduktion Ihrer Produktionskosten führt.

Produktionssimulation virtuelle Inbetriebnahme Logistiksimulation Optimierung Simulation Durchsatz Digitale Fabrik HATEC

Virtuelle Inbetriebnahme – wie funktioniert’s?

Unter virtueller Inbetriebnahme versteht man das Einspielen, Erproben und Ändern von Planungsdaten auf einer virtuellen Maschine, bevor die erfolgreich getesteten Programme auf Ihr reales System (Ihre reale Maschine) übertragen werden.

Im Zuge dessen wird der Ansatz verfolgt, unvorhersehbare Fehler aufzudecken, um diese bereits in den frühen Entwicklungsphasen zu beseitigen.
Dies ermöglicht den risikofreien und kostenschonenden Test der Steuerungs-Software, was zur massiven Reduktion der effektiven Inbetriebnahmezeit sowie des Gesamtaufwands führt.

Im Rahmen der virtuellen Inbetriebnahme wird eine vorab generierte Ablaufsimulation mit Ihrer realen Anlagensteuerung verbunden. Für dieses Vorgehen stehen drei unterschiedliche Ebenen zur Verfügung:

  • die SPS-Ebene;
  • die Materialflussrechner-Ebene (MFR-Ebene);
  • die Produktionssteuerungs-Ebene;

Über das Simulationsmodell wird dabei immer diejenige Ebene abgedeckt, die nicht Teil des Testaufbaus ist:

  • Soll beispielsweise die Logik Ihrer SPS überprüft werden, so deckt das Simulationsmodell lediglich die Sensor-Aktorebene ab.
  • Falls Ihr Materialflussrechner getestet werden soll, muss das Simulationsmodel überdies die SPS-Logik abdecken.
  • Sofern die speicherprogrammierbaren Steuerungen einzelner Bereiche Ihrer realen Anlage bereits vorhanden sind, lässt sich über eine Mischform der obigen Vorgehensweisen bereits ein ganzheitlicher Anlagentest vollziehen, nachdem die unvollständige SPS-Ebene vom Simulationsmodell übernommen werden kann.

Anwendungsbereiche und Nutzen von virtueller Inbetriebnahme

Nutzen Sie Simulation zusammen mit dem Digitalen Zwilling entlang der gesamten Wertschöpfungskette, um Maschinen sowie Produktionszellen und -Linien in virtuellen Umgebungen zu testen und zu optimieren, bevor sie in der realen Welt gebaut und eingesetzt werden.

  • Testen Sie Ihre Herstellungsverfahren.
  • Optimieren Sie Ihre Produktionsschritte.
  • Validieren, verifizieren und optimieren Sie Ihre Produktionsprozesse.
  • Gewinnen Sie Planungssicherheit.
  • Untersuchen Sie Störszenarien und Eventualitäten am virtuellen Setup.
  • Simulieren Sie Wartungseinsätze und Reperaturansätze.
  • Vermeiden Sie zeit- und kostenintensive Software-Tests
    an Ihrer realen Anlage.
  • Reduzieren Sie Stillstandszeiten
    durch die Verkürzung der Inbetriebnahmezeit.

Produktionssimulation virtuelle Inbetriebnahme Logistiksimulation Optimierung Simulation Durchsatz Digitaler Zwilling HATEC

Die Kombination aus Simulation und dem Digitalen Zwilling (einer Anlage, Maschine, etc.) macht es möglich

  • die Inbetriebnahme in einer virtuellen Umgebung durchzuführen,
  • das Maschinen/Anlagenverhalten zu simulieren, und erlaubt es,
  • SPS-Programme sowie mechanische oder logistische Konzepte zu validieren.

Virtuelle Inbetriebnahme mit Plant Simulation

  • Verknüpfung des virtuellen Modells mit Ihrer echten Anlagensteuerung zur Simulation Ihrer effektiven Produktion.
  • Dieser integrierte Simulationsansatz eröffnet die Möglichkeit, Ihre Anlagensteuerung, alle Stufen der Automatisierung, Ihren Materialtransport sowie alle weiteren Ingenieursleistungen zu testen und zu optimieren.

Produktionssimulation virtuelle Inbetriebnahme Logistiksimulation Optimierung Simulation Durchsatz Digitale Fabrik HATEC

  • Quelloffene und flexible Inbetriebnahmelösung, die mit jeder beliebigen speicherprogrammierbaren Steuerung (PLC) verknüpft werden kann.
  • Sowohl virtuelle als auch reale (Hardware) PLCs können problemlos mit dem virtuellen Modell kommunizieren.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann fragen Sie bitte umgehend bei uns an!

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN

Automation Robotik Digitale Fabrik Kärnten

Jobs bei HATEC Jobs bei HATEC WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner